Christopher Cross – SECRET LADDER

-

Christopher Cross – SECRET LADDER

cross, christopherScheiden tut gut.

13 Jahre hatte es überhaupt kein neues Material von ihm zu hören gegeben, bis er 2011 mit DOCTOR FAITH sein Schweigen brach. Nun vergingen keine drei Jahre bis zum Nachfolger. „Seit meiner letzten Scheidung 2007 kann ich mich ganz auf die Musik konzentrieren“, erklärte er das kürzlich mit einem Hauch von Zynis-mus in der Stimme. Uns soll’s recht sein – Christopher Cross ist nämlich nicht nur einer der großen Songwriter der 80er, die man endlich wieder cool finden darf, sondern auch noch in einer Weise gereift, die man nicht unbedingt erwartet hätte. Klar, größtenteils finden sich auf SECRET LADDER immer noch kuschelweiche Adult-Pop-Balladen, und seine Säusel-stimme wird nie auch nur in die Nähe des Begriffs „Aggression“ kommen. Doch erstaunt ist man schon, wenn gleich der Opener ›Reverend Blowhard‹ ein bisschen zackigen Blues ins Spiel bringt und textlich die Krallen gegen Amerikas TV-Prediger ausfährt. An einer anderen Stelle fällt gar das Wort „ass“, was ein bisschen so ist, wie die eigenen Großeltern beim Sex zu überraschen. Aber Spaß beiseite: Mit ›Experiment‹, ›Island Of Anger‹ und dem herzerwärmenden ›Letter To My Children‹ präsentiert der Softrock-Maestro einige seiner besten Kompositionen seit 30 Jahren. Bitte mehr davon!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Yes: Drummer Alan White verstorben

Alan White, Schlagzeuger von Yes, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilte seine Frau in folgendem Statement...

Simon McBride: THE FIGHTER

Musterschüler in der „School Of Rock“ Gerade erst haben Deep Purple angekündigt, dass Gitarrist Simon McBride vorübergehend für ihren Stamm-klampfer...

Michael Schenker Group: UNIVERSAL

Eine gut geölte Maschine Michael Schenker befindet sich seit dem Michael-Schenker-Fest-Erstling RESURRECTION (2018) ohne Zweifel im zweiten Frühling seiner (Platten-)Karriere....

Def Leppard: DIAMOND STAR HALOS

Das funkelnde zwölfte Studioalbum zeigt die Truppe aus Sheffield kraftvoll wie eh und je Der Titel dieser siebten Platte des...

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Pflichtlektüre

Cody Jinks – I‘M NOT THE DEVIL

Einst machte er Thrash-Metal – jetzt ist der Texaner...

Gamechangers: Die 21 Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 2/7

The ShadowsTHE SHADOWS (1961) Sie waren vielleicht die Backing Band...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen