Neuigkeiten zu: The Roxx-Höllenhunde auf dem Weg zum Himmel

 

Bill Itch ist The Roxx und The Roxx sind Bill Itch. Der Sänger und Komponist ist das letzte verbleibende Gründungsmitglied der Münchner Heavy Metal-Band, die sich bereits 1984 formierte. Jetzt veröffentlichen das Urgestein, Andy Lorenz am Schlagzeug und Armin Dierschke an der Gitarre das mittlerweile zehnte The Roxx-Studioalbum TO HEAVEN WITH HELL.

Trotz all seiner Erfahrung ist dieser Schritt noch längst keine Routine für Itch. „Es ist immer wieder wie kurz vor der Geburt eines neuen Babys. Du bist solange in den Wehen, bis es das Licht der Welt erblickt hat“, berichtet der Bändchen.

Auch auf diesem Album bleiben The Roxx ihrem ganz eigenen „80s-NWOBHM im Sound-Hemdchen des neuen Jahrtausends“ treu. Dabei haben die letzten großen Mitgliederwechsel in den Jahren 2011 und 2012 kaum Spuren hinterlassen, wie Bill versichert: „Da das neue Album genauso wie die Vorgänger von mir komponiert, arrangiert und produziert wurde, hat sich in der Struktur nicht viel geändert. Warum sollten wir auch unsere Wurzeln ausreißen und den neuen Bands nacheifern?“

Eine weitere Eigenschaft, für die The Roxx bekannt sind, findet sich ebenfalls wieder auf dem neuesten Langspieler. Hatte in den frühen Neunzigern sogar die Dixieland-Band Hot Dogs einen Gastauftritt bei The Roxx, so lässt Itch auch auf TO HEAVEN WITH HELL seiner Kreativität ohne Rücksicht auf Konventionen freien Lauf. „Ich höre beim Komponieren eben das eine oder andere Instrument im Kopf und das will ich dann auch auf Spur bringen. Selbst wenn es ein Cimbalo [eine Art Hackbrett] ist. Überhaupt, keiner kann mir vorschreiben, was ich in meine Musik einfließen lassen darf und was nicht“, meint er mit der Ruhe eines reifen Metal-Veteranen.

Nachdem die Musik von Itch in den späten 90ern eine tiefe Talfahrt erleben musste und sich deshalb The Roxx für ganze elf Jahre zurückzogen, sieht der musikalische Strippenzieher heute positiv in die Zukunft: „Während sich die ‚nznznz-Generation‘ selbst zu Grabe trägt, schießen neue Metal- und Rockbands wie Pilze aus dem Boden. Die Metalheads wollen eben noch lebendiges Fleisch auf der Bühne sehen und keine Playlistmakler, die sich selbst zu Gott erklärt haben. Long live Rock‘n‘Roll!“ Gemäß diesem Motto wird es auch die kommenden Jahre mit The Roxx weitergehen. „Wir werden 2013 einige Shows in Deutschland und auch in den Anrainerstaaten spielen. Außerdem sind wir bereits mit den Vorbereitungen für das nächste Album beschäftigt. Es wird 2014 erscheinen, pünktlich zum 30-jährigen Bestehen von The Roxx“, verspricht Bill Itch.