Review: Matt Taylor – Metallica – Back To The Front

MASTER OF PUPPETS, live und in Farbe.

Als Metallica im Sommer 2006 das 20-jährige Jubiläum ihres Referenz-Werkes MASTER OF PUPPETS feierten, indem sie das Album auf diversen Festivals und Konzerten in Europa komplett spielten, hätte man dieses Buch auch schon gern in den Händen gehalten. Jetzt sind die 276 Seiten eben zehn Jahre später erschienen, auf Englisch im De­­zember 2016, Anfang September auf Deutsch. Dass dabei die alte Schreibweise verwendet wird (also noch mit daß statt dass), fällt nicht weiter ins Gewicht. Denn unter Mitarbeit der Band (Hetfield, Ulrich, Hammett), Verwandten, Managern, Roadies, befreundeten Musikern und – ganz wichtig: Fans! – ist so ein Buch entstanden, das jedem Metallica-Anhänger nur wärmstens ans Herz gelegt werden kann. Den Rahmen der Geschichte(n) hinter Album und Tour bildet der tragische Unfalltod von Bassist Cliff Burton am 27. September 1986, es wird nichts beschönigt und kaum etwas ausgelassen. Eine penible und sentimentale Dokumentation mit tollen Fotos, (u.a. vom damaligen ‚Metal Hammer‘-Redakteur Uwe ‚Buffo‘ Schnädelbach, mit einem emotionalen Vorwort von James Hetfield und einem Nachwort von Cliffs Vater Ray Burton, mit­­tlerweile 92 Jahre alt). Wer 1986 das Album auf Vinyl gekauft hat, wird sich durch dieses Buch ganz schnell wieder jung fühlen. Ver­sprochen!

8/10

Metallica – Back To The Front
VON MATT TAYLOR
Edition Olms Zürich