Meilensteine: John Lennon und Yoko Ono ziehen blank

lennon_ono29. November 1968: John Lennon und Yoko Ono posieren nackt auf LP-Cover.

Angeblich am 9. November 1966 traf John Lennon bei einem Vorabbesuch der „Conceptual Art Exhibition“ in der Londoner „Indica Books And Gallery“ erstmals auf Yoko Ono. Paul McCartney weiß eine andere Version. Schon Ende 1965 forderte ihn die damals mittellose Tochter aus reichem Hause dazu auf, ein Notenblatt für John Cages Buch „Notations“ beizusteuern. McCartney ne­­gierte ihr Anliegen, verwies sie an Lennon, der ihr das Originalskript von ›The Word‹ aushändigte. Das ungleiche Paar hielt sporadisch Kontakt.

Als Lennon Anfang 1968 mit den Beatles wochenlang beim Maharishi Mahesh Yogi in Indien weilte, schrieb man sich Briefe. Doch der Stichtag für die Intensivierung der Beziehung war der 19. Mai 1968 in Lennons Anwesen in Kenwood, Surrey. Lennons damalige Ehefrau Cynthia und Sohn Julian befanden sich in Griechenland im Ur­­laub. In jener Nacht spielten Lennon und Ono jene erste Klangcollage der dreiteiligen LP-Reihe UNFINISHED MUSIC ein, gegen die ›Revolution No. 9‹ vom noch nicht veröffentlichten Album THE BEATLES geradezu diszipliniert wirkte.

Zwei besessene Exzentriker übertrafen sich gegenseitig beim Trip ins Abseitige. Am Ende der Aufnahmen gaben sich beide auch der körperlichen Vereinigung hin. Zu dusselig, dass am nächsten Tag Cynthia verfrüht heimkehrte und das sich gegenseitig in die Augen starrende Pärchen im Wohnzimmer auf dem Boden liegend vorfand. Yoko trug Cynthias Bademantel. Von jenem Tag an waren Lennono unzertrennlich. Von nun an wohnte Yoko jeder Beatles-Session bei. Bis zu Lennons Scheidung lebten beide in Ringo Starrs Londoner Wohnung am 34 Montagu Square. Dort entstand Anfang Oktober per Selbstauslöser auch das Coverfoto für UNFINISHED MUSIC NO. 1: TWO VIRGINS: Covervorder- wie Rückseite zeigten das Paar wenig vorteilhaft splitterfasernackt von vorne und hinten.

Apple-Distributor EMI presste zwar das Vinyl, verweigerte aber die Auslieferung des von der Firma „Technik“ gedruckten Covers. Track Records sprang als Vertrieb ein. Im Handel erschien die Platte in braunes Packpapier eingehüllt.