Jon Lord – CONCERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA

JonLord_Concerto_CoverAbschiedsgeschenk: Lords CONCERTO, erstmals als Studioaufnahme.

Einst markierte es eine Zeitenwende bei Deep Purple: Das CONCERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA, 1969 live eingespielt und 1970 veröffentlicht, bedeutete den Schlusspunkt von Jon Lords Klassik-Experimenten innerhalb der Band – fortan veröffentlichte er entsprechende Werke als Soloalben, während Deep Purple in Richtung Hard Rock marschierten. Live wurde die innovative Fusion von großem Orchester und Rockband mehrfach aufgeführt, eine Studiofassung nahm erst im vergangenen Jahr Gestalt an – Jon Lords Abschiedsgeschenk an die Musikwelt, fertiggestellt kurz vor seinem Tod. Wer die Urfassung kennt, nimmt deutliche Unterschiede war: Sowohl Orchester als auch Rockband gehen kompakter zu Werke, dynamischer, mehr auf den Punkt. Unterstützung erhielt Jon Lord in Person des derzeit offensichtlich allgegenwärtigen Joe Bonamassa, von Steve Morse und Iron-Maiden-Sänger Bruce Dickinson, allesamt kompetente Mitstreiter, die ausführlich Gelegenheit bekommen, ihre Fähigkeiten zur Schau zu stellen. Doch im Mittelpunkt steht noch immer die Komposition, das eindrucksvolle Wechselspiel von orchestralem Klangkörper und Rockband. Praise the Lord!