The Cure – DISINTEGRATION DELUXE EDITION

Cure DisintegrationDeluxeEdition

Gothic-Meilenstein im ausführlichen 3-CD-Format mit Demo-Versionen und Konzertmitschnitt.

Als überzeugte Fatalisten mit ausgeprägtem Hang zu Tristesse und Trübsal kam für die britischen Gothic-Romantiker The Cure 1989 ein pessimistischer Titel wie DISINTEGRATION gerade recht: Studioalbum Nummer acht verkaufte sich denn auch weltweit erkleckliche drei Mi-lionen Mal. Zu verdanken war der kommerzielle Erfolg auch dem zeitlupenhaften Chartrenner ›Lullaby‹, der monatelang auf MTV rotierte und dabei Frontmann Robert Smith zeigte, der in den Klauen eines gigantischen Spinnenwesens allmählich eingesponnen und verspeist wurde.

Doch noch ein Faktor erwies sich als essenziell: Nach anfänglichem Nischendasein im Londoner Club „Batcave“ erreichte die Schwarzkittel-Gegenkultur weltweit die modebegeisterte Jugend. Opulent orchestriert, präsentieren sich die zwölf Originaltracks in massenkompatibler Mischung aus Gothic und Pop.

Für die DISINTEGRATION DELUXE EDITION legte Robert Smith höchstpersönlich Hand an, um die beiden zusätzlichen CDs angemessen zu füllen: Auf Scheibe Nummer zwei finden sich 20 Demo- und Work-In-Progress-Versionen, darunter auch vier unveröffentlichte Songs. Um vier zusätzliche Songs ergänzt wurde auch das auf CD 3 enthaltene Live-Album ENTREAT mit einem Querschnitt aus drei Shows in der Londoner Wembley Arena.