Brian Johnson: Gastauftritt zu ›Back In Black‹ bei Muse-Gig

brian johnson museBeim „Reading Festival“ holten Muse Brian Johnson auf die Bühne. Gemeinsam spielten sie den AC/DC-Klassiker ›Back In Black‹, wie ein Clip zeigt.

Es dürfte sich für Brian Johnson wie eine Reise in die Vergangenheit angefühlt haben: Am letzten Tag des britischen „Reading Festivals“ am 27. August sang er langjährige AC/DC-Vokalist mit ›Back In Black‹ einen der Signature-Songs seiner Ex-Band.

Möglich machten das Muse um Matt Bellamy, die Johnson bei ihrem Headliner-Gig zu sich auf die Bühne holten (wovon unten stehender Clip kündet). Es war eine von wenigen Performances des 69-Jährigen seit seinem Ausstieg bei AC/DC wegen gesundheitlicher Probleme.

Ärzte hatten Johnson im vergangenen Jahr dringend angeraten, nicht mehr regelmäßig aufzutreten, da es – angesichts bereits eingeschränkter Schädigung seines Gehörs – im schlimmsten Fall zu völligem Hörverlust hätte kommen können. Axl Rose stieg damals als Gastsänger bei den australischen Rockikonen ein.

Im Mai hatte Johnson zusammen mit Robert Plant und Paul Rodgers sein Live-Comeback gegeben.

Brian Johnson und Muse mit ›Back In Black‹: