Tony Iommi erzählt in Kurzfilm von seinem folgenreichen Arbeitsunfall

Tony IommiVor 50 Jahren verlor der Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi bei einem Missgeschick an der Stahlpresse zwei Fingerkuppen – fast das Ende seiner Musikerkarriere. In einer neuen Videoanimation erinnert er sich.

1965 schnitt sich Tony Iommi mit einer Stahlpresse bei einem Arbeitsunfall die Fingerkuppen von Mittel- und Ringfinger seiner Greifhand ab. Beinahe hätte die Verletzung das frühe Ende seiner Laufbahn als Gitarrist bedeutet. Doch es kam anders. Iommi ließ sich von seinem Handicap nicht entmutigen, sondern entwickelte aus der Not gedrungen seine ganz eigene Spielweise, für die er heute berühmt ist.

Für „The Complete History Of Heavy Metal“, eine neue Reihe des Musiksenders VH1, hat sich Iommi nochmal an den Vorfall erinnert. Zu einem animierten Video erzählt er vom genauen Unfallhergang und davon, wie ihn Jazz-Gitarrist Django Reinhardt dazu inspirierte, seinen Traum von der Musikerkarriere weiter zu verfolgen. „Aus etwas Schlimmem hat sich etwas Gutes entwickelt“, so Iommi.

Seht hier das Zeichentrickvideo zu Tony Iommis folgenreichem Arbeitsunfall: