Steven Wilson

swilson_4_20081030_121958Dass der Brite einen voll­gepackten Terminkalender hat, ist nichts Neues. Doch zurzeit rockt er noch fleißiger als gewöhnlich. Gerade erst ist seine Doppel-DVD INSURGENTES auf den Markt gekommen – eine Dokumentation, die Wilsons musikalische Weltreise festhält und den Musiker bei der Suche nach Inspirationsquellen für seine Songs hautnah beobachtet.

Wilson arbeitet auch wieder emsig als Produzent. Gerade sind bei seinem Label Headphone Dust weitere King Crimson-Reissues auf den Markt gekommen, nämlich IN THE WAKE OF POSEIDON (1970) und ISLANDS (1971). Beide Alben hat Steven Wilson remixt, zudem gibt’s die Alben in der neuer Verpackung und mit einer Bonus-CD, die etliche unveröffentlichte Tracks enthält.

Zudem wird der Engländer am 9. und 10. Dezember in Tel Aviv bei Orphaned Land mit auf der Bühne stehen – Wilson unterstützt seine Freunde bei deren Konzerte zum 20. Bandjubiläum. Im nächsten Jahr werden Mitschnitte der Gigs auf DVD erhältlich sein.

Bereits am 6. Dezember dieses Jahres erscheint ein Tim Smith-Tribute-Album, zu dem Wilson einen Song bei-gesteuert hat. Er hat sich den Cardiacs-Tracks ›Stoneage Dinosaurs‹ vorgenommen und hofft, dass möglichst viele Fans das Album kaufen – der Erlös aus dem Verkauf kommt Tim Smith nämlich direkt zu Gute. Der Sänger und Multi-Instrumentalist befindet sich nach einem Schlaganfall vor zwei Jahren noch immer in medizinischer Behandlung.
Des Weiteren hat Steven Wilson auf seiner Seite http://soundcloud.com/steven-wilson weitere Songs hochgeladen, die kostenfrei zum Download bereitstehen – darunter unter anderem drei Akustiksongs, die Wilson im Zuge der INSURGENTES-Promotour für einen New Yorker Radiosender eingespielt hat.