Rog & Pip – OUR REVOLUTION

1000x1000Alte Schachtel ohne Staub.

An dieser Stelle ist zunächst eine kurze Geschichtsstunde nötig: In den 60er Jahren machte eine britische Freakbeat-Gruppe namens The Sorrows von sich hören. Genauer gesagt, gelang ihnen ein mittelfristiger Erfolg nur auf dem europäischen Festland und ganz besonders in Italien, wohin die Band auch übersiedelte. In erster Linie ihrem Heimweh geschuldet, kehrten Sänger und Gitarrist Philip Whitcher sowie Gitarrist Roger Lomas zurück auf die Insel. Dort produzierten das Songwriter-Gespann als Rog & Pip eine spannende Mischung aus ihren musikalischen Wurzeln, Boogie-, Glam- und frühem Hard Rock. Allerdings war das Publikum scheinbar nicht bereit für einen „beflangerten“ und riffstarken Sound zwischen Led Zeppelin, Black Sabbath und T. Rex. Rog & Pip schafften es nicht – bis heute. Nun rettet die Anthologie OUR REVOLUTION rotzige zwölf Retro-Sammler-Juwelen vor dem Vergessen.