Rick Nelson – THE LAST TIME AROUND 1970-1982

Rick NelsonBeispielhaft: der dritte Teil der großen Nelson-Story.

Das Publikum kann unbarmherzig sein: Als rockender und rollender Kinderstar war Ricky Nelson Liebling der Massen – als aus Ricky Rick wurde und aus fröhlichem Teen-Beat seriöser Country-Rock, ließ das Interesse deutlich nach. Zu Unrecht, wie die Sieben-CD-Box retrospektiv belegt, immerhin darf man Nelson getrost zu den Pionieren des countryfizierten Westcoast-Rock zählen, in dessen Stone Canyon Band stets bewährte Kräfte arbeiteten – unter anderem auch Eagle Randy Meisner und Little Feat Richie Hayward.

THE LAST TIME AROUND versammelt alles, was Nelson zwischen 1970 und seinem Unfalltod im Jahre 1985 veröffentlicht hat – und noch wesentlich mehr. Etwa zwei größtenteils unveröffentlicht gebliebene Studioalben, darunter das von Al Kooper produzierte BACK TO VIENNA. Singles-Tracks, Studio-Outtakes und ein kompletter, bislang ebenfalls unveröffentlichter Live-Mitschnitt runden die Werkschau ab, den Rest erledigt das 144 Seiten starke Booklet im LP-Format, das mit klugen Liner Notes, raren Fotos und sogar mit Abbildungen malaysischer LP-Cover und mexikanischer Singles-Hüllen fasziniert. Besser kann man das Werk eines Musikers nicht aufbereiten, aber derartige Liebe zum Detail hat im Hause Bear Family bekanntlich Tradition.