Reviews: Snake & Jet’s Amazing Bullit Band

STUFF THAT ROTATES

 

Musik der Sechziger aus dem Dänemark unserer Tage. Unbekümmert.

Es muss diese unwiderstehliche Mischung aus Jugend und Unbekümmertheit gewesen sein, mit der die Rockmusik einst in den Sechzigern startete und die nun auch die blutjungen Dänen Snake & Jet’s Amazing Bullit Band zu ihrem dritten Album STUFF THAT ROTATES animiert hat. Die Gitarre dieser Scheibe klingt nach Garage, das Schlagzeug wie unter Testosteron-Überschuss aufgenommen und der Gesang gemahnt an jene Ära der deutschen Rockgeschichte, als „Kraut“ das vorherrschende Wort einer kompletten Bewegung war und Percewood’s Onagram (feat. Wolfgang Michels) als Inbegriff des jung-gehaltenen Sixties-Flairs galten. Doch Snake & Jet’s Amazing Bullit Band gehen mit STUFF THAT ROTATES noch einen Schritt weiter, implantieren Flöte und sägende Fuzz-Effekte, um in ›Unknown Things‹ sogar das Flowerpower-Feeling und die psychedelische Atmosphäre von Woodstock zu reanimieren. Man muss sie einfach lieb haben, diese herrlich-naiven dänischen Freaks, die in einer Zeit radikaler Kulturkämpfe unverkrampft der Love & Peace- Idee nachhängen.