Black Sabbath: 50 Jahre BLACK SABBATH

-

Black Sabbath: 50 Jahre BLACK SABBATH

- Advertisment -

Am 13. Februar 1970 veröffentlichten Black Sabbath ihr Debütalbum. Und sollten damit die Musikwelt unwiderruflich auf den Kopf stellen.

Freitag der 13.
Regenprasseln. Eine Kirchenglocke läutet in der Ferne. Tony Iommi entlockt seiner Gitarre einen düsteren Tritonus, das Intervall des Teufels. “What is this that stands before me? Figure in black which points at me?”, winselt Ozzy Osbourne und seine Stimme geht einem durch Mark und Bein.

Die Platte, die Black Sabbath am 13. Februar 1970 veröffentlichten, sollte die Musikgeschichte für immer verändern. Die Zeit der Hippies war vorbei: Nach dem katastrophalen Ausgang des ‘Altamont Free Concert’ 1969 schienen die Utopien der elitären Woodstock-Generation endgültig zerplatzt.

Vier junge Männer namens Ozzy, Tony, Bill und “Geezer” aus dem von Stahlindustrie geprägten Birmingham überrollten die Blumenkinder mit ihrem harten Sound und einer durch Horrorfilme geprägten Ästhetik.

Sie warnten vor dem Satan, trugen Kreuze als Schutzsymbole und sangen über Krieg, Psychosen oder Drogen. Black Sabbath wandelten auf der dunklen Seite der musikalischen Landschaft der 70er Jahre und trafen damit genau den Nerv der Zeit.

Bis heute ist ihr Erstling BLACK SABBATH mit dem gruselig-beklemmenden Coverartwork ein Meilenstein und gilt als eindeutiger Startschuss des Heavy Metal. Die ganze Geschichte zu ihrem beeindruckenden Debüt gibt es in der brandneuen Ausgabe von CLASSIC ROCK zu lesen!

Black Sabbath mit ›Black Sabbath‹:

3 Kommentare

    • In meinem Alter trinkt man jetzt eher ein Glas Trollinger, passt genauso zu den genialen Songs der Jungs.
      Die Scheibe erschien genau zu dem Zeitpunkt als wir unsere erste Band ein Trio gründeten und unser damaliger Drummer uns diese Scheibe vorspielte.
      Es war für uns , für mich eine musikalische Offenbarung die uns zu unsren eigen Songs inspirierte.
      War ein tolle Zeit die ich bis heute in Erinnerung habe mit einem Glas Trollinger in der Hand.
      Beste Grüße aus dem Schwaben-Land, dem Land des edlen Trollingers und des guten Musik-Geschmacks ……..:)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Schickt uns euer Lieblings-Bandshirt!

Das Lieblings-Bandshirt des Monats gehört Lilli: "Auf dem Lieblingsbandshirt muss ja auch fast einer der Lieblingsmusiker abgebildet sein, oder? Da...

Matt Lang: Ein Frankokanadier in Nashville

Mit über einem Jahr Verspätung wird Matt Langs Zweitwerk MORE nun endlich physisch in Deutschland veröffentlicht. CLASSIC ROCK sprach...

Rückblende: Stone Temple Pilots mit ›Interstate Love Song‹

Am Anfang stand eine Bossanova-Nummer. Ergänzt um ein Country-Riff und einen Text über Lügen und Täuschungen, wurde daraus eine...

The Analogues: Mini-Doku über Bandmitglieder bei Youtube

The Analogues sind eine der renommiertesten Beatles-Tribute-Bands der Welt. Auf ihren Touren nehmen sie sich stets ein ganzes Album...
- Werbung -

Das letzte Wort: Bootsy Collins im Interview

Er spielte mit James Brown und lernte von Hendrix – Funkmeister Bootsy Collins über LSD, das Übernatürliche und „den...

Dion: Neues Album STOMPING GROUND

Nach seinem letzten Album BLUES WITH FRIENDS von 2020 erscheint nun am 5. November Dions neue Platte STOMPING GROUND. Auch...

Pflichtlektüre

Mick Jagger: Kritik an Trumps Umweltpolitik

Bei den Filmfestspielen in Venedig schlug sich Mick Jagger...

VanderLinde – SOUTHBOUND TRAIN

Leichthändig und dennoch tiefgründig – Ohrwürmer aus Country, Folk...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen