Treat – COUP DE GRACE

TREAT_cdDie alten Schweden wagen einen neuen Angriff.

Die Geschichte von Treat reicht zurück bis ins Jahr 1981. Im Windschatten von Europe wurde ihnen immer wieder der Durchbruch prognostiziert, doch leider reichte es nur zum ewigen Geheimtipp. Frust machte sich breit, die Szene und insbesondere die musikalischen Vorlieben veränderten sich, weshalb die Neunziger keine gute Zeit für ein fünftes Album waren. Das erschien 1997 dennoch – und enttäuschte.

Nun, 13 Jahre später, wagen die Skandinavier in reifem Alter einen neuen Anlauf, dem man durchaus skeptisch gegenüber stehen darf. Doch bereits nach den ersten Klängen weicht der Argwohn, denn COUP DE GRACE ist ein wuchtig und voluminös produziertes Comeback, vollgepackt mit überwiegend hochklassigem Material. Bandboss Anders Wickström, der während der letzten Jahre als Komponist und Produzent für A-Teens, N’ Sync und Backyard Babies seine Brötchen verdiente, rifft spielfreudig, reif und melodisch, während Sänger Robert Ernlund immer noch über eine souveräne, kraftvolle Stimme verfügt. Treat stehen nach wie vor für eine Mischung aus AOR und Melodic Metal ohne unnötigen Firlefanz.