Top 10: Die besten Rocksongs zu Halloween

Alice Cooper im Video zu seinem Hit ›Feed My Frankenstein‹.Pünktlich zum gruseligsten Termin des Jahres hat CLASSIC ROCK die Top Ten der schaurigschönsten Rockhits zusammengesucht.

Potzblitz, Donnerwetter und vor allem Teufelszeug! Gerade an Halloween haben Rock- und Metalfans ein leichtes Spiel, schließlich haben viele Songs mit Gruselnote einen gitarrenlastigen Hintergrund.

Ikonen wie Black Sabbath zählen nicht umsonst zu den Vorreitern des Doom, Ozzy Osbourne wird nicht einfach so „The Prince of Fucking Darkness“ genannt, und dass viele Rockstars seit jeher im Bunde mit Satan höchstpersönlich stehen, ist spätestens seit Bon Scotts schelmischen Geständnis „I’ve got the devil in my blood, tellin‘ me what to do… and I’m all ears“ bekannt.

10. Focus – ›Hocus Pocus‹
Nicht nur das kreischende Gejodel von Focus-Frontmann Thjis Van der Leer in ›Hocus Pocus‹, auch sein wirrer Gesichtsausdruck sorgt für leichtes Unbehagen:

9. Uriah Heep – ›Gypsy‹
Sowohl das Cover des Debütalbums …VERY’EAVY…VERY’UMBLE als auch die Debütsingle ›Gypsy‹ versetzen einen gleichermaßen in psychedelisch angehauchte Gruselstimmung:

8. Lucifer’s Friend – ›Ride The Sky‹
„Travelling this dark world, leaving light behind“ Die leider in Vergessenheit geratenen Hamburger von Lucifer’s Friend tauchten ihr Debüt von 1970 in teuflisch-apokalyptische Weltuntergangsstimmung:

7. Mötley Crüe – ›Shout At The Devil‹
Bevor Vince Neil und Co. sich in Perlen und rosa Stretch hüllten, waren Mötley Crüe noch ziemlich biestig unterwegs:

6. Deep Purple – ›Demon’s Eye‹
Zwar eher eine Abrechnung mit der Liebsten, die gedämpfte Grundstimmung gepaart mit den typischen Purpleriffs taugt aber trotzdem für die Halloween-Party.