The Who: Zwei Mal TOMMY akustisch für einen guten Zweck, bitte!

THE WHO Bst Summer festival - Hyde Park London, 26 Juin.2015 Photo: Fabrice DEMESSENCE.The Who werden im kommenden Frühjahr ihre Rockoper TOMMY in zwei exklusiven Akustik-Konzerten nach fast 30 Jahren zurück auf die Bühne holen – für einen guten Zweck!

The Who werden 2017 im Rahmen der Charity-Konzert-Serie, die der englische Wohltätigkeitsverein „Teenage Cancer Trust“ seit 1990 jährlich in der Londoner Royal Albert Hall veranstaltet, an zwei Abenden mit einem ganz besonderen Set auftreten: Zum ersten Mal seit 28 Jahren werden sie Pete Townshends Rockoper TOMMY live zum Besten geben – und das akustisch!

Die beiden exklusiven Akustik-Shows von The Who werden am 30. März und am 01. April 2017 stattfinden. Karten können bald auf der offiziellen Website der Royal Albert Hall erworben werden.

„Teenage Cancer Trust“ hat sich zum Ziel gesetzt, krebskranken Kindern und Jugendlichen beizustehen und ihnen die benötigte ärztliche Versorgung zu ermöglichen.

The Who-Frontmann Roger Daltrey ist bereits seit 16 Jahren deren Kurator und maßgeblich an der Organisation der Charity-Konzerte beteiligt – mit Auftritten von Größen wie Paul McCartney, Oasis und Florence & The Machine konnten bisher schon über 20 Millionen Euro für „Teenage Cancer Trust“ eingenommen werden.

Roger Daltrey über seine Erfahrungen mit „Teenage Cancer Trust“: „Über die Jahre habe ich viele junge Leute mit Krebs kennengelernt und ich glaube […], dass sie nicht aufhören sollten, Teenager zu sein, nur weil sie diese Krankheit haben. Sie haben mir geholfen, zu verstehen, dass sie an erster Stelle junge Menschen sind und erst an zweiter Krebspatienten. Ich bin immer fasziniert von ihrem Enthusiasmus und Optimismus und ihrer Lebenslust“.