Steely Dan: Bandgründer Walter Becker gestorben

steely danGitarrist und Bassist Walter Becker (im Bild rechts) ist gestern mit 67 Jahren gestorben. 1972 hatte er zusammen mit Donald Fagen Steely Dan gegründet.

Walter Becker ist tot. Der Musiker starb am Sonntag im Alter von 67 Jahren, wie auf seiner offiziellen Homepage bekannt gegeben wurde. Er war „ein exzellenter Gitarrist und großartiger Songwriter“, schrieb Sänger Donald Fagen in einem Statement zum Tod seines Steely-Dan-Kollegen.

Becker war 1950 in New York zur Welt gekommen, 1967 lernte er Fagen auf dem Bard College im Bundesstaat New York kennen. Fünf Jahre später gründeten die beiden die Jazzrock-Band Steely Dan. Gleich das Debütalbum CAN’T BUY A THRILL wurde zum Klassiker, die Songs ›Do It Again‹ und ›Dirty Work‹ zu Hits.

1980 lösten Becker und Fagen Steely Dan vorerst auf, 1993 kam es zur Wiedervereinigung, 2000 erschein das Comeback-Album TWO AGAINST NATURE, das mit vier Grammys ausgezeichnet wurde. „Ich werde die Musik, die wir zusammen geschaffen haben, so lange am Leben halten wie ich kann“, sagte Fagen jetzt. Er werde Becker „für immer vermissen“.

›Rikki Don’t Lose That Number‹ gehört zu den bekanntesten Songs von Steely Dan: