Rock`n` Roll High School

rnrhighschoolcoverDie Lümmel von der ersten Bank auf amerikanisch – und mittendrin die Ramones.

Nicht nur in den fünfziger Jahren wuchs im BLACK-BOARD JUNGLE die SAAT DER GEWALT. Auch in der Remmidemmi-Ära von Punk und New Wave wusste man das Thema „Aufmüpfige Schüler contra Lehrer und Rektor“ in Regisseur Allan Arkushs ROCK’N’ROLL HIGH SCHOOL gewitzt umzusetzen. Mitten-drin in dem von B-Movie-König Roger Corman produzierten Tohuwabohu stecken die Ramones mit ihrer natürlich stets passenden Parole „Hey Ho! Let’s Go!“.

Als besonders begnadete Schauspieler erweisen sich Joey, Johnny, Marky und Dee Dee Ramone allerdings nicht gerade, und der Plot erinnert an die grässlichen „Pauker“-Filme mit Hansi Kraus und Uschi Glas: Die Streiche-Ausheckerin Riff Randall (P.J. Soles), der seinerzeit größte weibliche Ramones-Fan an der Vince Lombardi High School, steht drei Tage lang Schlange, um an Konzerttickets zu kommen. Ausgerechnet die neue Direktorin Evelyn Togar, wunderbar hinterhältig dargestellt von der einstigen Warhol-Actrice Mary Woronov, nimmt sie ihr wieder ab. Da müssen sich Riff und ihre beste Freundin Kate Rambeau schnell einen anderen Weg ausdenken, um an die Ramones ranzukommen…

Im Rahmen einer Corman-DVD-Reihe liegt ROCK’N’ROLL HIGH SCHOOL nun mit gesprochenen Kommentaren diverser Beteiligter vor, 15 Minuten bislang unveröffentlichte Audio-Outtakes der Ramones gibt’s als Zugabe.