Review: Child – BLUESIDE

child blueside
Mit gemächlichem Tempo und schleppendem Backbeat frönt das australische Trio dem klassischen Blues­­rock, wie er vollendeter kaum sein könnte. Der Kenner denkt an alte Helden á la Robin Trower, Pat Travers und Frank Marino. Sämtliche fünf Titel entstanden in Jams und tragen folglich einen guten Schuss Spontaneität in sich. Mathias North­way spielt eine seelenvolle Gitarre und singt überzeugend über Liebesprobleme und sozialen Status wie in ›Dirty Woman‹ und ›Blue Si­­de Of The Collar‹. Danny Smith am Bass und Michael Lowe am Schlag­­zeug bilden eine Groove-Ab­teilung, die stets den richtigen Rhythmus liefert. Der Dreier fand 2012 zusammen, veröffentlichte 2014 sein Debüt, das er in den Fol­ge­jahren auf dem europäischen Kontinent vorstellte. Die gesammelten Erfahrungen flossen in BLUE­SIDE ein, das auch für Freunde von Stoner- und 70er-Retro-Rock interessant sein dürfte.

Child
BLUESIDE
KOZMIK ARTEFACTZ/SOULFOOD