Paul Weller – SONIK KICKS: THE SINGLE COLLECTION

paulweller_sonikkicksPaul The Mod kreuzt infektiösen Brit Pop mit tanzbarer Elektronik.

Respekt! Elf imposante Soloalben in 20 Jahren. Dazu gesellt sich noch das umfangreiche Werk von The Jam und der ganz anders geratenen Nachfolgecombo Style Council. Paul Weller, zeitlos eleganter Mod auf Lebenszeit, eigenwilliger Pop-Philosoph, Bewahrer britischer Traditionen sowie Ikone mit Hang zum Hochprozentigen, zeichnet sich vor allem durch ungeheuren Fleiß, Disziplin und immer wieder erstaunlichen Erfindungsreichtum aus. SONIK KICKS, Wellers letztes Studiowerk von 2012, das einmal mehr so ganz anders tönte als seine Vorgänger und nur äußerst knapp die Pole Position in Großbritannien verfehlte, weil sich David Guetta dort mal wieder mit irgend so einem Jubeltanzflächenfüller breit machte, liegt nun – zumindest auszugsweise – als Limited Edition neu auf. Sämtliche vier ausgekoppelten Singles finden sich als einzelne 45er in verschiedenfarbigem Vinyl im Schuber. Mit einer gehörigen Portion dissonanter Elektronik versetzt hat Mr. Weller ›That Dangerous Age‹, ›When Your Garden’s Overgrown‹, ›The Attic‹ und ›Dragonfly‹. Netterweise setzen sich die nicht minder famosen B-Seiten ›The Piper‹, ›Lay Down You Weary Burden‹, ›We Got A Lot‹ und ›Portal Of The Past‹ ausschließlich aus Non-LP-Tracks zusammen. Als Bonus obendrauf gibt es die akustischen Konzertmitschnitte von ›That Dangerous Age‹ und ›Be Happy Children‹.