Neuigkeiten zu: Eloy

Eloy im Mannheimer Capitol am 25.01.2013Live und störungsfrei
Eloy-Chef Frank Bornemann wagt einen zweiten Anlauf

Nachdem der erste Versuch der deutschen Prog-Rock-Legende Eloy im Jahre 1978 nicht zur vollen Zufriedenheit der Beteiligten ausgefallen war, wagt Chef Frank Bornemann nun einen zweiten Anlauf: Am 17. Januar 2014 erscheint das neue Live-Album REINCARNATION ON STAGE und hat im Gegensatz zu seinem – allerdings fast 36 Jahre alten – Vorgänger ELOY LIVE einen enormen Vorteil – die Band kann in vollem Umfang diejenigen Stücke veröffentlichen, die sie ihren Fans präsentieren will. Das war Ende der 70er Jahre noch ganz anders: ELOY LIVE entstand unter großen technischen Schwierigkeiten und wäre beinahe nicht erschienen. Denn beim Abhören der während der OCEAN-Tournee gemachten Aufnahmen musste Bornemann feststellen, dass ein Großteil des Materials aufgrund elektrischer Störgeräusche unbrauchbar war. Also machten sich Eloy an die mühsame Arbeit, die von Störimpulsen verschonten Nummern herauszusuchen und zu einer möglichst homogen wirkenden Langspielplatte zusammenzusetzen. Dennoch war der Eloy-Boss enttäuscht: „Die komplette Atmosphäre eines Live-Konzertes konnte nicht wirklich zufriedenstellend wiedergegeben werden. Ebenso wenig war das Programm vollständig, denn es fehlte mit ›Decay Of Logos‹ eines unserer erfolgreichsten Stücke“, erklärte er unzufrieden. Auf REINCARNATION ON STAGE wird jetzt opulent nachgeliefert: Neben ›Decay Of Logos‹ gibt es 19 weitere Klassiker der Band. Natürlich ohne Störgeräusche, versteht sich!

Matthias Mineur