Motörhead: Lemmy muss erneut Konzert abbrechen

Motörhead 2010_Lemmy @ Robert John (7)Anscheinend wird Lemmy Kilmisters Gesundheitszustand nicht besser. Am gestrigen Abend musste er zum wiederholten Male in den vergangenen Tagen eine Show von Motörhead abbrechen.

Mehr als drei Songs konnte Lemmy bei der gestrigen Show in Austin, Texas nicht spielen, bevor er mit den Worten „Ich kann nicht mehr!“ abbrechen musste. Der personifizierte Rock’n’Roll hat seit längerer Zeit mit gesundheitlichen Problem zu kämpfen. Bei einer OP zur Implantation eines Defibrillators im vergangenen Oktober soll er dem Tode gefährlich nahe gekommen sein.

Im untenstehenden Video sieht man Lemmys deutlich kraftlose Performance. Am Ende des Clips kommt Kilmister – auf einen Gehstock gestützt – noch einmal auf die Bühne, um sich bei seinen Fans zu entschuldigen.

Erst letzte Woche mussten Motörhead ein Konzert in Salt Lake City kürzen und ihre Teilnahme am Riot Fest in Denver absagen. Grund hierfür: Lemmy hatte mit der dortigen Höhenluft zu kämpfen.

Seht hier den gestrigen Auftritt in Austin:

(2:00 Abruch der Show, 4:40 Lemmy entschuldigt sich bei Publikum)

Derzeit befinden sich Lemmy, Phil Campbell und Mikkey Dee auf Tournee, um ihr am 28. August erschienenes Album BAD MAGIC vorzustellen. Ob die acht geplanten Deutschland-Termine im November von den derzeitigen Turbulenzen betroffen sind, ist noch nicht bekannt.