Mötley Crüe: „The Dirt“ soll endlich verfilmt werden

Nach ewigem Hin und Her wird Mötley Crües Chronik „The Dirt“ nun vielleicht von Netflix verfilmt.

Netflix wagt sich scheinbar an die Verfilmung der 2001 erschienenen Chronik mit dem Titel „The Dirt“, die von den Eskapaden und Exzessen von Mötley Crüe erzählt.

Schon seit mehreren Jahren ist die Verfilmung der Story geplant, jedoch scheinen immer wiederkehrende Probleme den Prozess zu behindern. „The Dirt“ habe bereits mehrere Studios und die Hände vieler Drehbuchautoren und Produzenten durchlaufen, doch nie kam es zu einer endgültigen Einigung.

Dies könnte sich jetzt jedoch ändern, wo die Filmplattform Netflix Interesse zeigt. Der Anbieter ist nicht an die mächtige MPAA gebunden und hätte deshalb bei der Umsetzung des Buches relativ viel Spielraum und einen Produzenten, der sich mit Skandal-Formaten auskennt: Jeff Tremaine ist durch Sendungen wie „Jackass“ oder „Bad Grandpa“ bekannt geworden und könnte genau der Richtige für den Job sein.

Mal sehen, ob wartende Crüe-Fans endlich beglückt werden oder ob das Projekt wieder um ein paar Jahre nach hinten geschoben wird.