The Minutes – LIVE WELL, CHANGE OFTEN

the minutes live wellDrei sind einfach einer mehr!
Mit LIVE WELL, CHANGE OFTEN verlegen die drei Minuteneier aus Dublin 2015 einen weiteren Rock’n’Roll-Stein auf ihrem Kar-riere-Weg. Bescherte ihnen ihr Debüt MARCATA bereits gewisse Chart-Erfolge in ihrer irischen Heimat und weltweite Support-Slots für die Foo Fighters The Hives und Kings Of Leon, haben The Minutes mit den neuen zehn Songs das richtige Material, um diesen Kurs fortzusetzen. Gemeinsam mit Produzent Garth Rich-ardson gelang ihnen ein groovendes, tobendes Album, das in seiner Stimmung minimalistischen Rock-Duos ähnelt, aber jedem, dem diese Be- setzungen eigentlich zu schmalbrüstig und unvariabel erscheinen, genau das bietet, wonach er immer gesucht hat. Neben zurückgelehnten Nummern wie dem geshuffelten ›Holy Roman Empire‹ oder dem getragenen ›Outlaws‹ treffen auf LIVE WELL, CHANGE OFTEN mal die Black Keys auf ›Personal Jesus‹ (›Cherry Bomb‹), die White Stripes auf ›Joker And The Thief‹ und auch mal Danko Jones auf ›Do You Remember Rock And Roll Radio‹ auf (›1,2,3,4‹).