Mike Porcaro ist tot

mike porcaroDer Bassist ist in der Nacht auf Sonntag im Alter von 59 Jahren an ALS verstorben. Von 1982 bis 2007 war Mike Porcaro Mitglied von Toto.

Der ehemalige Toto-Bassist Mike Porcaro ist mit 59 Jahren an der Nervenkrankheit ALS gestorben. Dies teilte sein Bruder Steve Porcaro gestern mit: „Unser Bruder Mike ist vergangene Nacht im Kreis seiner Familie um 12:04 friedlich im Schlaf verstorben. Ruhe in Frieden, mein Bruder.“ Gitarrist Steve Lukather sagte via Facebook: „Mein Bruder Mike Porcaro hat nun Frieden. Ich werde ihn mehr vermissen, als ich es je in Worte fassen kann.“

Mike Porcaro stieß 1982 zu Toto, wo er David Hungate am Bass ersetzte. 2007 konnte er wegen seiner Krankheit nicht mehr länger mit der Gruppe auf Tour gehen. Seit 2012 war Porcaro an den Rollstuhl gebunden.

Im vergangenen Jahr machten zahlreiche Prominente, darunter auch viele Rockmusiker, mit ALS Ice Bucket Challenge-Videos auf die Nervenkrankheit aufmerksam.

Am 20. März werden Porcaros frühere Bandkollegen mit TOTO XIV ihr erstes Album seit fast zehn Jahren veröffentlichen. Mit ›Holy War‹ hat die Band bereits einen Song daraus präsentiert.

Tourdaten von Toto:
10.06. Bremerhaven – Stadthalle
11.06. Berlin – Tempodrom
12.06. Leipzig – Parkbühne
13.06. Dresden – Junge Garde Freilichtbühne
15.06. Köln – Tanzbrunnen
16.06. Offenbach – Stadthalle
17.06. Stuttgart – Freilichtbühne Killesberg
18.06. Abenberg – Burg Abenberg Open Air
20.06. CH-Hinwil – Rock The Ring Festival
07.07. AT-Kufstein – Festungsarena
08.07. München – Olympiahalle

  • Phil

    Rest in peace! 🙁