Lynyrd Skynyrd: Schlagzeuger Artimus Pyle plant Biopic über seine Ex-Band

lynyrd skynyrd 1977Drummer Artimus Pyle arbeitet an einem Film über Lynyrd Skynyrd, in dem es auch um den tragischen Flugzeugabsturz der Band gehen soll. Der voraussichtliche Titel lautet „Free Bird“.

Von 1974 bis 1991 saß Artimus Pyle am Schlagzeug von Lynyrd Skynyrd. Nun bereitet der 67-Jährige einen Biopic über die Southern-Rock-Ikonen vor, in dem er sich an seine Zeit mit der Band erinnert. Der Film ist nach einem der bekanntesten Songs der Gruppe benannt.

Zentraler Bestandteil der Handlung ist Berichten zufolge das finsterste Kapitel in der Geschichte von Lynyrd Skynyrd. 1977 stürzte das Flugzeug der Band nach einem Auftritt in South Carolina ab. Sechs Menschen starben, darunter Sänger und Songwriter Ronnie Van Zant und Gitarrist Steve Gaines. Pyle, der auch an Bord der Maschine war, zog sich mehrere Knochenbrüche zu.

Die Geschichte, die der Film erzählt, drehe sich aber „nicht nur um den Flugzeugabsturz, sondern auch um meine persönliche Beziehung zum genialen Ronnie Van Zant, den ich wie einen Bruder liebte und bis heute vermisse“, verriet Pyle in einem Interview mit „Deadline“.

„Meine Bandkollegen sollen so dargestellt werden, wie sie waren: als ehrliche, lustige Menschen, die die Musik liebten und den Erfolg, der es uns erlaubte, um die Welt zu reisen und für Könge und Königinnen auf dem ganzen Planeten zu spielen“, sagte Pyle weiter.

Der Lynyrd-Skynyrd-Drummer hat das Drehbuch zum Film zusammen mit Regisseur Jared Cohn verfasst. Die Dreharbeiten sollen später in diesem Jahr beginnen. Da es sich nicht um ein von der Band authorisiertes Projekt handelt, ist bisher nicht geklärt, inwieweit Originalmusik von Lynyrd Skynyrd verwendet werden darf. Auf jeden Fall wird Pyle selbst Musik zu „Free Bird“ beisteuern.

Hier sind Lynyrd Skynyrd mit ›Free Bird‹ live im Oakland Coliseum im Jahr 1977: