Led Zeppelin: ›Stairway To Heaven‹ nicht geklaut

Led_Zeppelin_live_promoDer Rechtsstreit zwischen Spirit und Led Zeppelin ist entschieden. Das Ergebnis: ›Stairway To Heaven‹ ist kein Plagiat des Spirit-Songs ›Taurus‹.

Ein Gericht in Los Angeles hat Robert Plant und Jimmy Page von dem Vorwurf freigesprochen, beim Klassiker ›Stairway To Heaven‹ von Spirit und deren Track ›Taurus‹ abgeschrieben zu haben. Die sechsköpfige Jury befand, die beiden Songs seien „nicht wesentlich identisch“. Plant und Page waren bei der Urteilsverkündung am Donnerstag anwesend.

Vor zwei Jahren hatten Spirit-Bassist Mark Andes und Michael Skidmore, Treuhänder des 1997 verstorbenen Sängers Randy California, Led Zeppelin beschuldigt, das Gitarren-Intro zu ›Stairway To Heaven‹ von Taurus geklaut zu haben. Ziel der Klage war es, California nachträglich als Co-Writer des Led-Zep-Klassikers zu etablieren und ihn an den Songtantiemen zu beteiligen.

Angeblich sollten Page und Plant Spirits ›Taurus‹ erstmals gehört haben, als die beiden Bands 1968 und 1969 gemeinsam auf Tour waren. Page behauptete, das Stück erst vor einigen Jahren entdeckt zu haben, außerdem argumentierte er, die betreffende Akkordfolge sei seit Jahrhunderten Teil der Musikgeschichte.

Plant und Page sagten in einem Statement: „Wir danken der Jury für ihre gewissenhafte Arbeit und sind erleichtert, dass sie zu unseren Gunsten entschieden und damit die Frage nach den Ursprüngen von ›Stairway To Heaven‹ geklärt hat. Was wir seit 45 Jahren wissen, wurde hiermit bestätigt.“ Die beiden Musiker dankten außerdem ihren Fans für deren Unterstützung. Francis Malofiy, Anwalt der Gegenseite, bezeichnete das Urteil als „ungerechtfertigt“, ob die Kläger dagegen vorgehen werden, ist offen.