Led Zeppelin: Exklusive Enthüllung des Rough-Mixes zu ›When The Levee Breaks‹

Led_Zeppelin___1975_Atlantic_Publicity_photoDie ›If It Keeps On Raining‹ betitelte Frühversion des Klassikers findet sich auf den Deluxe-Ausgaben des CODA-Reissues, das Ende Juli erscheint. Wir haben den Track schon jetzt für euch.

Das wuchtige ›When The Levee Breaks‹, 1971 auf LED ZEPPELIN IV erschienen, kommt im nun vorliegenden Rough-Mix etwas zahmer daher, als das Original, ist aber nicht weniger spannend. Vor allem John Bonhams filigrane Schlagzeugarbeit und Robert Plants lockender Gesang machen ›If It Keeps On Raining‹ zu einem echten Schmankerl für Fans.

Ursprünglich stammt ›When The Levee Breaks‹ aus der Feder von Memphis Minnie und Kansas Joe McCoy. Der Song entstand nach einer Flutkatastrophe im Mississippi-Delta im Jahr 1927. Led Zeppelin haben sich für ihre Fassung am Text der Vorlage orientiert. Zur musikalischen Umsetzung sagte Jimmy Page in einem Interview 1977: „Unsere Version basiert auf einem Riff, an dem ich gerade arbeitete. Aber der springende Punkt, der den Song ausmachte, war Bonzos Drumsound.“

So klingt ›If It Keeps On Raining‹, der Rough-Mix zu ›When The Levee Breaks‹:

Der Rough-Mix ›If It Keeps On Raining‹ wird auf den Bonus-CDs der verschiedenen Deluxe-Fassungen von CODA erhältlich sein. Gemeinsam mit IN THROUGH THE OUT DOOR und PRESENCE wird das Album aus dem Jahr 1982 als letzter Teil der Reissue-Reihe von Led Zeppelin am 31. Juli wiederveröffentlicht. Mehr Infos dazu findet ihr hier. Zuletzt ist PHYSICAL GRAFFITI neu aufgelegt worden.

Bis dato gab’s alternative Versionen von ›Trampled Under Foot‹, ›In The Evening‹ und ›Hots On For Nowhere‹ zu hören sowie den bisher unbekannten Song ›Sugar Mama‹.

Und das alles steckt in der CODA Super Deluxe Box: