Dienstag, Januar 17, 2017
Vinyl

Vinyl

sting studio collection

Review: Sting – THE STUDIO COLLECTION

Acht Alben – das (fast) komplette Werk von Gordon Matthew Thomas Sumner. Am 18. Juli 1983 spielen The Police ihre vorerst letzte gemeinsame Show. Im...
free

Review: Free – THE VINYL COLLECTION

All right now! Free komplett kompakt: sechs Studioalben und ein Konzertmitschnitt. UK-Blues-Pate Alexis Korner erwies sich einmal mehr als großzügiger Mentor: Fasziniert von der Professionalität,...
mercury

Review: Freddie Mercury – MESSENGER OF THE GODS: THE SINGLES

Alles so schön bunt hier: Mister Mercurys gesammelte Solo-45er in Blau, Orange, Gelb, Rot, Weiß, Cyan, Gold, Grün und Neonpink. Auch als Solokünstler erntete...

Review: Peter Gabriel – SO/US/UP

Peter Gabriels Big Time: zweite Fuhre der Vinyl-Retrospektive. Mit einer kleinen Sensation ging im vergangenen Jahr die Vinyl-Retrospektive von Peter Gabriel an den Start: Erstmals...
the who singles

Review: The Who – THE POLYDOR SINGLES 1975 – 2015

Long live Rock: die finalen 15 Singles der umfangreichen 45er-Werkschau. Mit THE POLYDOR SINGLES 1975 - 2015 endet die Werkschau der seit 1964 erschienenen 45er...

Review: Pink Floyd – THE PIPER AT THE GATES OF DAWN/A...

Erster Schub des von den originalen Mastertapes gezogenen Floyd’schen Gesamtkatalogs. Ab 2011 erschien Pink Floyds Backkatalog optimiert auf CD, nun folgen in mehreren Etappen die...
axel rudi pell album

Review: Axel Rudi Pell – MAGIC/OCEANS OF TIME/THE CREST

Pell geballt: Drei Alben im Doppel-LP-Format der Jahre 1997, 1998 und 2010. Der fingerflinke Bochumer Sechssaitenzauberer Axel Rudi Pell besitzt längst auch internationalen Kultstatus. Drei...
steve hackett charisma

Review: Steve Hackett – THE CHARISMA YEARS 1975-1983

Umfangreiche Vinyl-Edition mit Studio- und raren Live-Aufnahmen. Ohne Steve Hackett wäre die Geschichte des internationalen Prog Rock, so wie er ab den 1970ern von England...
Werbung

Beliebte Artikel