Freitag, Juli 21, 2017

Vinyl

fresh cream

Review: Cream – FRESH CREAM (LIMITED DELUXE VINYL BOX)

Creams LP-Debüt, penibel restauriert und drastisch erweitert. In die zweite Runde ging der British Blues Boom, als sich Ende 1966 aus Londoner Sze­negrößen die erste...
velvet underground boston

Review: The Velvet Underground – THE BOSTON TEA PARTY JANUARY 10TH...

New Yorks Nihilisten im Bostoner Exil. Als Lou Reed kurz vor seinem Tod gefragt wurde, wo er in den guten alten nihilistischen Velvet-Under­ground-Zeiten am...
sweet are you ready

Review: Sweet – ARE YOU READY? THE RCA ERA

Vom Bubblegum-Pop zum kernigen Hardrock. US-Hairspray-Hartmetaller wie Mötley Crüe, Poison, Hanoi Rocks und auch die frühen Guns N' Roses orientierten sich an je­­nem Britenquartett, dass...
aerosmith rocks

Review: Aerosmith – ROCKS

Zurück im Sattel: Wie sich Tyler und Co. 1976 stilistisch neu positionierten. Was lasse ich einem Durchbruchswerk mit achtfachem Platinstatus folgen? Der Vorgänger TOYS...
beatles

Review: The Beatles – 1962 THE AUDITION TAPES

Keine Chance: zwölf Songs, mit denen die Beatles beim Label Decca durchfielen. In der Hoffnung darauf, für seine Li­­verpooler Schützlinge einen Schall­plattenvertrag zu ergattern, machte...
renaissance fillmore west

Review: Renaissance – LIVE AT FILLMORE WEST 1970

Rares Live-Dokument der Progvisionäre um Keith Relf. Ende der 60er hatten Frontmann Keith Relf und Schlagzeuger Jim McCarty genug von den Yardbirds. „Wir waren vier...
acdc the rockin years

Review: AC/DC – THE ROCKIN‘ YEARS

Streng limitierte gelbe Vinylausgabe eines australischen Radiomitschnitts von 1974. Im September 1974 stieß Ronald Belford „Bon“ Scott zur jungen Formation der Brüder Angus und Malcolm...
george harrison press

Review: George Harrison – THE VINYL COLLECTION 1968–2002

George Harrisons Soloalben als wuchtige Gesamtedition in Slipcase-Box. In der bis heute wohl größten Popband des Planeten lief George Harrison stets am kreativen Gängelband von...
Werbung

Beliebte Artikel