Indica – A WAY AWAY

IndicaRomantischer Pop-Rock mit Mainstream-Potenzial.

In Finnland sind sie dank ihrer drei bisher erschienenen Alben bereits mit Gold und Platin dekorierte Stars: Indica wollen mit ihrem ersten englischsprachigen Longplayer den Erfolg nun auch im Rest Europas wiederholen.

Völlig überzeugt vom Charme der fünf Mädels ist Tuomas Holopainen, seines Zeichens Boss der finnischen Erfolgs-Formation Nightwish. Er produzierte A WAY AWAY – und drückte dem romantischen Pop-Rock zwischen Bond-Soundtrack, Rock-Ballade und poppiger ABBA-Reminiszenz hörbar seinen Stempel auf. Vor allem in den etwas härteren Songs klingen ganz klar hymnische Nightwish-Töne an, und auch thematisch sind Frontfrau Jonsu und ihre Mitstreiterinnen nicht allzu weit vom Bombast-Metal der erfolgreichen Landsleute entfernt. Mit viel skandinavisch-melancholischem Unterton singen sie von Liebe, Tod und mystischen Begebenheiten. Den Durchbruch in Deutschland fördern dürften die teils sehr eingängigen Refrains: Songs wie die Single ›In Passing‹ oder ›Precious Dark‹ liefern die perfekten Ohrwurm-Melodien für die Radio-Rotation.