Der King wird 80!

Elvis Presley (C) Sony Music ArchivesElvis Aaron Presley wurde am 08. Januar 1935 in Tupelo, Mississippi, geboren. Schon wenige Jahrzehnte später sollte er als „King Of Rock’n’Roll“ in die Musikgeschichte eingehen und viele Künstler nachhaltig beeinflussen:

John Garcia: „Was kann ich über Elvis Presley sagen, das man noch nicht weiß? Wir wissen doch alle, dass er der King ist, immer war, immer sein wird. Ich liebe Elvis so sehr, dass ich oft zu seinem Haus in Palm Springs gehe…erst neulich war ich mit Dave Angstrom, dem Gitarristen von Hermano, dort, um ihm meine Reverenz zu erweisen. BIG LOVE TO THE KING!!“

Richie Sambora: „Elvis hat den Blues in den Rock’n’Roll gebracht.“

Ace Frehley: „Was ich in meinem Leben am meisten bereue, ist, dass ich mich nie bemüht habe, Elvis live zu sehen.“

Fred Andersson (The Durango Riot): „Wir sind eine skandinavische Band, die Elvis‘ Traum vom Rock‘n‘Roll folgt. Das ist unsere Religion: Rock‘n‘Roll, und Elvis ist ihr Gott. Unser sehnlichster Wunsch ist es, dieser Essenz des Rock näher zu kommen. Wenn du dir wirklich Mühe gibst als Musiker, dann schaffst du es vielleicht bei einem Song, bei einer Melodie, so zu sein wie Elvis. Dann erhebt dich die Musik und du siehst das Licht.“

Phil Lanzon (Uriah Heep): „Ich glaube, er versteckt sich irgendwo! Elvis steht für eine Tür, die sich in der Welt des Entertainment öffnete. Und er war es, der sie öffnete, ganz bewusst. Alle anderen sind ihm dann hindurch gefolgt. Wie würde das Entertainment heute wohl aussehen, wenn er das nicht getan hätte?“

Vince Neil: „Bis heute habe ich immer Musik von ihm auf meinem Handy dabei. Denke ich an Elvis, denke ich an gute Zeiten.“
„Ich kann mich noch erinnern, als ich noch klein war und Elvis starb. Meine Mutter weinte fürchterlich und auch ich war traurig, da ich seine Filme so geliebt habe.“

Johnny Marr: „Elvis war der erste hyperaktive Superstar. Man hört an seinem Gesang, dass er fast durchdreht vor Freude über das, was er da tut. Sein ganzes Auftreten war so weit draußen, als sei er gerade vom Mars gelandet. Und die Leute haben, glaube ich, nie verstanden, was für ein Experte er auf seinem Gebiet war. Er konnte innerhalb von zwei Zweilen von Mario Lanza zu Dean Martin wechseln, das haben nur wenige Sänger drauf. Und er wusste genau, was er da tat, das war kein Zufall.“

Bryan Adams: „Es gab und gibt niemanden wie Elvis. Vor 20 Jahren habe ich ›Hound Dog‹ für ein Elvis-Tribut aufgenommen und gemerkt, wie schwierig es ist, seine Stimme zu kopieren. Seine Stimme war so einzigartig und anders, obwohl gleichzeitig auch so zugänglich. Und deswegen war er auch zurecht der King.“

Bono: „Elvis besaß die Weisheit, die weise Männer zu Narren macht.“

Joe Cocker: „Elvis ist der größte Blues-Sänger der Welt.“

Bob Dylan: „Als ich Elvis das erste mal hörte, da wusste ich dass ich für niemanden arbeiten werde, und dass keiner mein Boss wird ….Ihn das erste Mal zu hören, war wie aus einem Gefängnis auszubrechen.“

Elton John: „Es war Elvis, der mich an Musik interessierte. Ich bin ein Elvis-Fan seit ich Kind bin.“

Brian Setzer: „Ich glaube nicht dass es heute einen Musiker gibt, der nicht von seiner Musik beeinflusst wurde.“

Huey Lewis: „Die Zeit ist sehr schlecht zu alten Platten, aber Elvis-Platten werden besser und besser.“

Bruce Springsteen: „Es hat Anwärter auf den Thron gegeben, es hat Herausforderer gegeben, aber es gibt nur einen König. Alles beginnt und endet mit ihm.“

Mick Jagger: „Bevor irgendjemand irgendetwas machte, hat Elvis alles gemacht.“

Paul McCartney: Wann immer es mir schlecht ging, legte ich eine Elvis-Platte auf, und dann fühlte ich mich großartig.“

Little Richard: „Ich danke Gott für Elvis Presley. Ich danke dem Herrn, dass er Elvis geschickt hat, die Tore aufzustoßen, damit ich diese Strasse gehen konnte.“

ELVIS 80Außerdem gibt es seine größten Hits nun in der großartigen ELVIS 80-Box, bestehend aus 3 CDs:

CD 1: THE KING OF ROCK’N’ROLL
1 Jailhouse Rock Start
2 Blue Suede Shoes Start
3 Hound Dog Start
4 Return to Sender Start
5 All Shook Up Start
6 Don’t Be Cruel Start
7 Tutti Frutti Start
8 Hard Headed Woman Start
9 Stuck on You Start
10 (Let Me Be Your) Teddy Bear Start
11 That’s All Right Start
12 King Creole Start
13 Lawdy, Miss Clawdy Start
14 My Baby Left Me Start
15 Too Much Start
16 I Got a Woman Start
17 Shake, Rattle and Roll Start
18 (Let’s Have A) Party Start
19 Trouble Start
20 Burning Love

CD 2: THE KING OF LOVE
1 Suspicious Minds Start
2 In the Ghetto Start
3 Can’t Help Falling in Love Start
4 Love Me Tender Start
5 Always on My Mind Start
6 It’s Now or Never Start
7 Heartbreak Hotel Start
8 Fever Start
9 (You’re The) Devil in Disguise Start
10 (Marie’s The Name) His Latest Flame Start
11 Are You Lonesome Tonight? Start
12 Love Letters Start
13 Good Luck Charm Start
14 Kiss Me Quick Start
15 The Girl of My Best Friend Start
16 One Night Start
17 The Wonder Of You Start
18 (Now And Then There’s) A Fool Such As I Start
19 Don’t Start
20 Blue Moon

CD 3:
THE KING OF TODAY (Remixes)
1 Shake That Tambourine (Alle Farben Remix) Start
2 Bossa Nova Baby (Viva Elvis) Start
3 A Little Less Conversation (JXL Radio Edit Remix) Start
4 Blue Suede Shoes (Viva Elvis) Start
5 Rubberneckin‘ (Paul Oakenfold Remix / Radio Edit) Start
6 Burning Love (Viva Elvis) Start
7 Suspicious Minds (Viva Elvis)
THE KING OF DUETS
8 Love Me Tender (Viva Elvis) (Feat. Dani Klein) Start
9 The Lady Loves Me (feat. Ann-Margret) Start
10 You’re The Boss (feat. Ann-Margret) Start
11 Today, Tomorrow And Forever (feat. Ann-Margret) Start
12 There Ain’t Nothing Like A Song (with Nancy Sinatra)
THE KING OF SPECIAL VERSIONS
13 Are You Lonesome Tonight? (Laughing Version) Start
14 Wooden Heart (Muss I Denn – Laughing Version)