Cocker Rocks: Joe Cockers Band ehrt ihren Meister

Die früheren Bandkollegen von Joe Cocker wollen mit ihrem Projekt Cocker Rocks das Erbe des Sängers lebendig halten.

Cocker Rocks nennt sich die Formation, die von drei ehemaligen Bandmitgliedern Joe Cockers ins Leben gerufen wurde: Cliff Goodwin, Mitch Chakour und Deric Dyer haben es sich zur Aufgabe gemacht, das musikalische Erbe des 2014 verstorbenen Künstlers wieder auf die Bühne zu bringen. Vor allem den Fans zuliebe wolle man die Möglichkeit bieten, die größten Stücke des Sängers weiterhin live erleben zu können.

Cockers Part übernimmt dabei Elliott Tuffin. Der Londoner Sänger ist laut eigener Aussage seit jeher ein großer Verehrer des Frontmannes mit der einzigartigen Stimme und versuche, mit der gebotenen Ehrfurcht und Demut den Fußstapfen seines Idols zu folgen.

Seht hier einen Show-Reel von Cocker Rocks:

Ab Februar 2018 kommt die Band für einige Shows nach Deutschland:
22.02. Bensheim, Musiktheater Rex
23.02. Worpswede, Music Hall
24.02. Erfurt, HsD
25.02. Plauen, Malzhaus
26.02. Berlin, Columbia Theater
28.02. Hamburg, Downtown Bluesclub
01.03. Dresden, Alter Schlachthof
02.03. Hannover, Capitol
03.03. Freiburg, Jazzhaus
04.03. Stuttgart, Im Wizemann
05.03. Bonn, Harmonie

Am 20. Oktober erscheint das Album MAD DOGS UNCHAINED, das einen Konzertmitschnitt von Cocker Rocks aus dem Jahr 2017 enthält.