Climax Blues Band – TIGHTLY KNIT / RICH MAN / FM LIVE

climax blues bandEngmaschig gestrickt: vom Chicago Blues zum Funk Rock.

Vor einigen Monaten startete das britische Label Cherry Red die Aufarbeitung des Gesamtkatalogs der Climax Blues Band mit den ersten drei Alben. Mit einem weiteren Triumvirat setzt sich die Auswertung chronologisch fort: TIGHTLY KNIT (köstlich das Cover: ein Glatzkopf mit in den Mund gestopfter Socke!) von 1971 in Quintettbesetzung um das Frontduo Colin Cooper (Saxofon, Mundharmonika) und Pete Haycock (Gitarre) lässt sich als stilistisch offenes Übergangswerk mit geringeren Chicago-Blues-Anteilen einordnen. ›That’s All‹ erinnert in rhythmisch monotoner Machart an den Megahit ›Neanderthal Man‹ von der 10cc-Vorläufer-Formation Hotlegs aus dem Vorjahr. Progressiver Underground Rock dominiert in ›Shoot Her If She Runs‹. Zwischen Jazz und Blues oszilliert ›Bide My Time‹. ›Come On In My Kitchen‹ und ›St. Michael’s Blues‹ huldigen episch den Blues-Wurzeln. Nur noch zu viert entsteht 1972 RICH MAN, das sich, verpackt in ein uriges Comic-Strip-Cover, immerhin zehn Wochen in den US-Billboard-Charts tummelt. Der Ohrwurmhit ›Mole On The Dole‹, der funky Tanzflächenfüller ›Standing By A River‹ und der Titelsong orientieren sich nicht zufällig verstärkt an amerikanischen Hörgewohnheiten. Perfektioniert wird die US-Affinität mit FM LIVE, einem leidenschaftlichen Mitschnitt eines New Yorker Radiokonzerts mitsamt Repertoirerückblick und einigen Neukompositionen.

TIGHTLY KNIT: 7
RICH MAN: 7
FM LIVE: 7