Band um Glenn Hughes löst sich auf

California-Breed-Press-Shot-1California Breed geben bereits weniger als ein Jahr nach ihrer Gründung das Ende der Gruppe bekannt: „Es gibt uns nicht mehr.“

Es war ein kurzes Vergnügen: Nach nur knapp einem Jahr sind California Breed auch schon wieder Geschichte. Dies teilte die Band den Fans via Facebook und Twitter mit: „Es gibt uns nicht mehr… Das nächste Ding, das wir nicht zusammenhalten konnten.“

Glenn Hughes, Jason Bonham und Andrew Watt hatten California Breed erst im Februar als Nachfolgeprojekt von Black Country Communion gegründet. Im August hatte Bonham die Band verlassen, zugunsten anderer Projekte. Für ihn war Joey Castillo nachgerückt.

Watt tröstet die Fans: „Ich habe eine Menge neue Musik für euch. Ich werde meine Pläne bald bekannt geben. Ich kann gar nicht sagen, wie dankbar ich euch für eure Unterstützung bin und dafür, dass ihr unsere Musik gekauft habt und zu unseren Konzerten gekommen seid. Dies ist nicht das Ende. Eigentlich fängt es erst richtig an.“

So teilten California Breed den Fans ihren Abschied mit: