Bruce Springsteen: Neues Album in den Startlöchern

springsteenIn einem aktuellen Interview spricht Bruce Springsteen über seine kommende Platte – und erklärt, warum es darauf keine Anti-Trump-Songs geben wird.

Bruce Springsteen bereitet die Veröffentlichung seines nächsten Albums vor. Das sagte er jetzt gegenüber „Variety“. Es wird sich dabei voraussichtlich eher um ein Soloprojekt handeln, verglichen mit den jüngsten Springsteen-Platten zusammen mit der E Street Band.

Das bisher unbetitelte Werk sei auch weniger auf aktuelle politische Ereignisse fokussiert als etwa einige Vorgänger, erzählt Springsteen. „Ich habe wirklich viel von dem, was ich in diese Richtung sagen wollte, auf WRECKING BALL getan. Es treibt mich nicht dazu, Anti-Trump-Material zu schreiben.“ Der Grund sei, dass das Thema sowieso überall auftauche. „Es fühlt sich deshalb gerade etwas redundant an für mich.“

Musikalisch sei das neue Album vom Southern-California-Pop der 70er beeinflusst. „Jimmy Webb, Burt Bacharach, solche Platten. Ich weiß nicht, ob man diese Einflüsse heraushören wird, aber das war es, was ich im Kopf hatte… Daneben ist es auch ein Singer/Songwriter-Album.“

Bruce Springsteen mit ›We Take Care Of Our Own‹ vom Album WRECKING BALL: