Charity-Auftritt bis 2 Uhr früh

Bruce SpringsteenBeim alljährlichen „Light Of Day“-Benefizkonzert zugunsten Parkinsonkranker spielte Bruce Springsteen in New Jersey bis spät in die Nacht.

Bruce Springsteen, bekannt für seine ekstatischen, oft mehrstündigen Auftritte, hat wieder zugeschlagen. Diesmal bei einem Benefizkonzert zugunsten von Parkinsonpatienten am Samstag im Paramount Theatre in New Jersey. Gegen zehn Uhr betrat Springsteen die Bühne – und legte bis zwei Uhr früh zusammen mit weiteren Musikern eine mitreißende Show hin.

Springsteen unterstützte unter anderem Willie Nile bei ›One Guitar‹ und Southside Johnny bei ›I Don’t Want To Go Home‹. Außerdem verfolgte er die Auftritte von Künstlern wie Richie „LaBamba“ Rosenberg, Garland Jeffreys, John Eddie und Joe Grushecky zeitweise aus dem Publikumsraum und spielte selbstverständlich auch eigene Klassiker wie ›Darkness On The Edge Of Town‹ oder ›Because The Night‹.

Es war Springsteens insgesamt elfter Auftritt bei „Light Of Day“. Die Veranstaltung wurde von Bob Benjamin, der selbst an Parkinson leidet, vor 15 Jahren ins Leben gerufen.

Seht hier Bruce Springsteen und Southside Johnny mit ›Higher And Higher‹: