Hört hier das erste Audio-Interview des Songwriters seit zehn Jahren

Bob Dylan 2008In einer Fernseh-Dokumentation sind seit langer Zeit wieder O-Töne von Bob Dylan zu hören. Der 73-Jährige spricht über die legendären Basement-Sessions.

Die mythenumrankten Basement Tapes, eingespielt 1967 in einem Keller in Woodstock, sind derzeit in aller Munde. Zum einen hat Bob Dylan mit der Box THE BASEMENT TAPES COMPLETE erstmals alle Aufnahmen veröffentlicht, zum anderen ist das Album LOST ON THE RIVER erschienen, auf dem Musiker wie Elvis Costello und Marcus Mumford aus neu entdeckten Texten Dylans aus der Zeit Songs geformt haben. Zu diesem Anlass hat sich der Meister selbst nach zehn Jahren wieder in einem Audio-Interview zu Wort gemeldet.

Der Sänger sprach für eine Dokumentation des US-Senders „Showtime“ darüber, wie die Basement Tapes entstanden sind. „Ich hatte nichts zu tun, also schrieb ich ein paar Songs“, so Dylan, „ich hatte nie die Absicht, sie zu veröffentlichen.“

Hört hier, was Bob Dylan zu den Basement Tapes-Aufnahmen zu sagen hat: