Below – ACROSS THE DARK RIVER

belowFür Below ist ihr Debüt ACROSS THE DARK RIVER der Nachfolger von Kultscheiben wie NIGHTFALL von Candlemass, CONSPIRACY von King Diamond und HEADLESS CROSS von Black Sabbath, wobei besonders letztgenannte die stärksten Analogien aufweist, da Below-Frontmann Zeb ein ähnlich bluesiges Timbre wie der temporäre Sabbath-Sänger Tony Martin besitzt. Allerdings gehen die Schweden noch einen Schritt weiter als ihre legendären Vorbilder, würzen ihren Doom Rock mit progressiven Spielereien und wagen auch Querverweise an Psychedelic- und Space-Rock, wie er dereinst von Hawkwind erfunden und salonfähig gemacht wurde. Aufgenommen wurde ACROSS THE DARK RIVER mit Produzent und King-Diamond-Gitarrist Andy La Rocque, ein ausgewiesener Fachmann für saftige Sounds und klangtechnische Besonderheiten. Hier stimmt also vieles: Anspruch, Talent, professionelles Umfeld und geographische Herkunft. Die besten Bands dieser Musikgattung kamen in den zurückliegenden zehn Jahren fast immer aus Skandinavien.