Rockwelt trauert um die Bluesikone

b.b. kingVergangene Woche ist B.B. King verstorben. Größen der Rockmusik wie Eric Clapton oder Ringo Starr haben nun mit kleinen Botschaften ihre Trauer darüber bekundet.

Viele Musikerkollegen haben sich über die sozialen Netzwerke zum Tod von Blueslegende B.B. King geäußert. Eric Clapton teilte ein Video, in dem er sich von seinem Vorbild verabschiedet: „Ich will meine Traurigkeit ausdrücken und meinem lieben Freund B.B. King für alles danken. Ich will ihm danken für all die Inspiration und Ermutigung, die er mir als Musiker die Jahre hindurch gegeben hat und für unsere Freundschaft.“

Weiter sagte Clapton: „Seine Art von Musik gehört heute fast der Vergangenheit an. Es gibt nicht mehr viele, die auf so puristische Art spielen wie er. Er war ein Leuchtturm für uns alle … und ich danke ihm vom Grund meines Herzens.“ Ringo Starr twitterte: „Gott schütze B.B. King. Frieden und Liebe an seine Familie.“

Zahlreiche weitere Künstler kommentierten Kings Tod, darunter Joe Perry, Bryan Adams, Gene Simmons und Richie Sambora.

Seht hier, wie seine Musikerkollegen von B.B. King Abschied nahmen:

BB King a dear friend and inspiration to me….

Posted by Eric Clapton on Freitag, 15. Mai 2015