Alice Cooper: Ein Präsident für schwierige Zeiten

Alice Cooper möchte US-Präsident werden – und als solcher Lemmy auf dem Mount Rushmore verewigen. Auf der Wahlkampfseite des Rockers kann man jetzt direkt für ihn abstimmen.

Wer weder Hillary Clinton noch Donald Trump zum US-Präsidenten wählen will, für den bietet sich jetzt ein Ausweg. Alice Cooper hat sich in das Rennen um den wichtigsten politischen Posten der Welt eingeschaltet.

Coopers Wahlslogans lauten „A troubled Man for Troubled Times“ und „Make America Sick Again“. Wie ernst es der derzeit mit den Hollywood Vampires aktive Sänger meint, zeigen seine politischen Anliegen, die er über seine Wahlkampfseite verkündet hat.

So will Cooper etwa den verstorbenen Lemmy auf dem Mount Rushmore verewigen, Brian Johnson wieder hinters Mikro von AC/DC bugsieren, Selfie-Sticks verbieten und den Big Ben in „Big Lemmy“ umbenennen. Letzteres dann wohl in seiner Funktion als britischer Premierminister, ein Amt, das er nebenbei auch anpeilt.

Wie viel Erfolg Cooper auf auf seinem Weg zu einer politischen Laufbahn beschieden ist, wird sich zeigen…

…einen Wahlkampfsong hat er mit ›Elected‹ glücklicherweise schon auf Lager: