AC/DC: Dave Evans rät Angus Young zu neuem AC/DC-Album!

Dave Evans, erster Sänger von AC/DC, riet vor kurzem in einer Radioshow seinem ehemaligen Kollegen Angus Young dazu, mit seiner „Marke namens AC/DC“ ein neues Album aufzunehmen.

Bei AC/DC ist ja zur Zeit bekanntlich Einiges los. Vor allem mit ständigen Besetzungswechseln machen die Australier von sich Reden. Erst konnte Bandleader Malcom Young gesundheitsbedingt nicht mehr weitermachen, dann fielen auch Phil Rudd und später Brian Johnson aus und wurden durch Chris Slade und Axl Rose ersetzt.

Zu guter Letzt stieg jetzt auch Bassist Cliff Williams nach der Beendigung der „Rock Or Bust“-Tour aus. Wie es mit AC/DC nun weitergehen soll, weiß aktuell niemand.

An dieser Stelle mischt sich jetzt Dave Evans in die Sache mit ein. Evans war der erste Sänger von AC/DC und stand noch vor Bon Scott für circa zehn Monate am Mikrofon der australischen Rocklegenden.

Die meisten werden ihn wohl von der frühen Version des Songs ›Can I Sit Next To You Girl‹ kennen, der für die Alben T.N.T. bzw. HIGH VOLTAGE nochmal mit Scott aufgenommen wurde.

Erst kürzlich sprach er in der australischen Radiosendung „The Australian Rock Show“ über die Wirren bei AC/DC und richtete folgenden Ratschlag an Angus Young: “ Mir gefällt es, dass es die Marke AC/DC immer noch da draußen gibt, denn mehr ist es heutzutage nicht: Es ist einfach nur mehr eine Marke. Angus ist das einzige Originalmitglied […]. Wenn er die AC/DC-Marke weiterhin aufrecht erhalten will, was durchaus möglich ist, dann sollte er sich auf einen neuen Sänger festlegen, egal ob es sich dabei dann um Axl oder jemanden anders handelt. Und er muss ein neues Album aufnehmen, um das zu legitimieren.“

Außerdem meinte Evans: „Sie hatten doch schon viele Line-Ups. Sie hatten ja schon ihren dritten Bass- und Schlagzeugspieler zu der Zeit, als ich die Band verließ. Bis jetzt gab es vier verschiedene Sänger inklusive Axl. Bereits seit ihrem ersten Original-Line-Up mit mir und den anderen Jungs wurde eh immer wieder durchgemischt. Wenn man das AC/DC-Konzept weiterbestehen lassen will, dann muss Angus eine neue Platte machen und sehen, wie die Fans darauf reagieren.“

Bleibt abzuwarten, ob Angus Young den Ratschlägen seines alten Bandkollegen folgen wird…