AC/DC: Malcolm Young in Sidney beerdigt

Am 28. November fand in Sydney die offizielle Trauerfeier für Malcolm Young statt. Nicht nur Angehörige und Bandkollegen, sondern auch Fans verabschiedeten sich vom AC/DC-Gitarristen.

Malcolm Young ist in Sydney beigesetzt worden. Australischen Medienberichten zufolge wurde die Trauerfeier um 10:00 Uhr Ortszeit in der St. Mary’s Cathedral abgehalten.

Neben seiner Familie erschienen auch zahlreiche Fans und Freunde des AC/DC-Gitarristen, darunter seine Bandkollegen Brian Johnson, Cliff Williams und Phil Rudd sowie „Angry“ Anderson von Rose Tattoo.

Während des Gottesdienstes wurde Youngs geliebte Gretsch-Gitarre, die den Kosenamen „The Beast“ trägt, auf seinen Sarg gebettet.

Nach der Andacht prozessierten die Angehörigen entlang der College Street und wurden dabei von einer Dudelsack-Kapelle begleitet, die unter anderem Teile des AC/DC-Klassikers ›It’s A Long Way To The Top‹ spielte.

Der australische Nachrichtensender ABC-News hat heute morgen ausführlich über die Beerdigung berichtet.